Wachsende Besucherzahlen auf vibrio Website und Blog

, ,
vibrio website

Das Jahr 2020 ist nun fast zu Ende und man kann schon ein erste Resümee ziehen: Bei allen Pandemie-bedingten Problemen: Die Website und das PR-Blog von vibrio konnten im abgelaufenen Jahr wachsende Besucher- und Klick-Zahlen verzeichnen. Und das freut uns dann doch.

Sieben Prozent mehr Unique Visitors beim Blog und sechs Prozent mehr Unique Visitors bei der Website – damit sind wir sehr zufrieden. Denn um ehrlich zu sein: Wir haben zwar allerhand ins Backoffice unserer Website investiert – also die HubSpot-Struktur, die hinter der Website liegt – aber bei der Usability und beim Design hat sich ja nicht wirklich was getan. Und unser Corporate Design, unsere Olympia 72-Farben, polarisieren noch immer.  Wir wollen nun mal nicht dunkelblaue Nadelstreifen. Das sind wir nicht im Web und das sind wir nicht im Leben. Und ich, na ja – ich bin ein Fan der Münchner Olympischen Spiele, des Designs von Otl Aicher und ein Kind der 70iger Jahre. Und in einem in Chinesisch-Lackmus-Orange ausgemaltem Zimmer lernte ich einst die Songs von Supertramp, Led Zeppelin und Pink Floyd auswendig. Und später ist ja kaum mehr Musik komponiert worden … 😉 Und nun weiß auch die und der Letzte, warum unser Logo die Farbe hat, die es eben hat.

vibrio website

Das unsere Website und unser Blog trotzdem auf wachsendes Interesse stößt liegt – das ist mir schon klar – nicht an unseren Farben. Nein nein, das liegt am Content. Was also waren die „Renner“ im vibrio Agentur-Blog des Jahres 2020?

Die meistgelesenen Blog-Beiträge 2020: LinkedIn, IT-Blogs und Kaffeepartner

Neuer Spitzenreiter im Leserinteresse war der Beitrag mit dem Tipp, wie man LinkedIn-Beiträge als Unternehmen liken, kommentieren und sharen kann. Dieser Post brachte es im abgelaufenen Jahr auf mehr als 8.000 Aufrufe. Danach folgt schon ein Long-Tail-Post: die 50 wichtigsten IT-Blogs, die sogenannte Enrico-Liste. Diese Liste pflegen wir seit zehn Jahren ab und an. Geschrieben wurde sie von Enrico, der damals bei uns volontierte und schon lange nicht mehr vibrio, aber ein bestens erfahrener PR-Experte ist. Dieser Artikel ist auch seit Jahren schon ein Top-Ten-Magnet bei Google und bringt uns ordentlich Traffic in die Blog-Hütte.

Ganz so wie der Drittplatzierte unter den Top-Posts des Jahres 2020, der never ending Shitstorm zu Kaffeepartner. Auch dieser Beitrag über unsere Erfahrungen mit dem Unternehmen Kaffeepartner ist nun schon zehn Jahre alt und bringt es auf weit mehr als 50.000 Abrufe. In Kombination mit Schwester-Veröffentlichungen auf befreundeten Blogs und weiteren Artikeln haben wir rund 100.000 Abrufe und knapp 1.000 Kommentare erzeugt, außerdem eine Vorlesung an der Hochschule, mehrere Beiträge in Fachmagazinen, einen Fernsehbeitrag und und und … Ich darf wohl mit Fug und Recht behaupten, dass wir es hier mit Deutschlands längstem Shitstorm zu tun haben. Und noch immer erreichen uns zahlreiche Kommentare und der Beitrag erlebt auch heute noch mehrere tausend Abrufe pro Jahr.

vibrio pr blog

Es folgen Beiträge über kununu, Social Media Guidelines, Online Preisausschreiben, wie man Duplicate Content vermeidet und die man virtuelle Messen am besten nutzt. Kurz: die Leser nutzen die ganze Themenpalette rund um Social Media und Marketing, die wir bei vibrio beackern und bedienen.

Die großen Web-Themen: vibrio und mehr

Sieht man sich an, welche Seiten unserer Website am häufigsten aufgerufen werden, so überrascht es wenig, dass vor allem die Informationen über die Agentur selbst dominieren: Jeder zehnte Besucher informiert sich über das Team. Sechs Prozent der Besucher informieren sich über unser Kundenportfolio. Es folgen Informationen über unsere Leistungen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und PR, Social Selling mit LinkedIn, Reputationsmanagement, Employee Branding, Social Media Marketing und Krisenkommunikation. Wir machen eben weit mehr als PR und Medienarbeit – auch wenn sich dies bei einigen unserer langjährigen Kunden noch immer nicht herumgesprochen hat. Diese Hitliste reflektiert aber auch stark die Positionierung der Schlagwörter bei Google. In Sachen Krisenkommunikation, Reputationsmanagement und Social Selling sind wir dort sehr gut positioniert.

Wie geht es weiter in 2021? Wir werden weiterhin unser Hauptaugenmerk auf  aktuelle Themen rund um PR und Marketing im Blog legen. Unsere englischen Seiten der Website werden immer wichtiger. Schon heute kommen rund 20 Prozent der Zugriffe von außerhalb Deutschlands. Und die Nachfrage nach länderübergreifenden Aktionen über unsere Partner in Zürich, Wien und in anderen Ländern Europas nehmen zu. 

Im Bereich Social Media legen wir wie bisher auch schon den Fokus auf die persönlichen Kanäle, weniger auf die Agentur-Kanäle. Auf Twitter sind viele von uns aktiv, allen voran wohl Markus Pflugbeil, auf LinkedIn und Facebook bin ich recht aktiv, viele von uns treiben sich auch auf Instagram herum. Xing verliert an Relevanz. Gucken Sie doch einfach mal auf die Profile der Mitarbeiter auf unserer Team-Seite und folgen Sie uns. Vor allem: Abonnieren Sie den vibrio Blog: per Mail oder per RSS. Und unseren Newsletter. Dann bleiben wir in Kontakt. Auch in 2021. Auf ein Neues!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.