PR für Blogger

mein alter kollege, mitarbeiter und freund flo ranner, zugleich blog-anstifter und web 2.0er, hat einige blogger befragt, ob sie an pr-informationen interessiert seien.

die ergebnisse in kürze hier.

die ergebnisse in extremer kürze:

1) 3/4 aller blogger wollen pr-infos zugeschickt bekommen. das hat mich überrascht!

2) 17 prozent wollen auf gar keinen fall.

3) in konsequenz bleibt einem derzeit nichts anderes übrig, als blogger individuell abzufragen, wie man sie standardisiert mit informationen bedienen kann. dabei muss man sich

a) individuell mit den profilen der blogs befassen

b) sodann eine email an den blogger richten und mit ihm ein zu eins klären, was er will

c) einen weg finden, ihm die infos zur verfügung zustellen, an denen er interessiert ist.

grundsätzlich unterscheidet sich diese vorgehensweise nicht von der behandlung von vip-journalisten.

3 Gedanken zu „PR für Blogger“

  1. ja, stimmt… VIP-PR der klassischen Art. Allerdings ist das Problem, dass man damit nur sehr indirekt an die masse der ganz ganz kleinen Blogger rankommt, die eben das dicke Ende im Long Tail ausmachen. Auch das Corporate Blog ist da noch nciht der Wahrheit letzter Schluss, wenngleich es natürlich immens hilft.

  2. Habe die gleich Erfahrung gemacht mit einer seinerzeitigen Aktion für den Mindjet MindManager. Es ist ein ziemlicher Aufwand die einzelnen relevanten Blogger zu recherchieren. Die Blogger ihrerseits waren für die News sehr empfänglich. Siehe: Zwielichtige Meinungsbildner / Internet-Tagebücher als Medium für Werbung und PR http://www.nzz.ch/2006/10/27/em/articleELIKT.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.