Schlagwort-Archive: Scheer

Deutscher Software-Markt wächst um 4 Prozent

Um 4,2 Prozent wird der deutsche Software-Markt im Jahr 2011 wachsen. Dies vermeldet der Branchenverband BITKOM auf Basis von Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO). Danach wird der Umsatz mit Software-Produkten in Deutschland in diesem Jahr auf 15,2 Milliarden Euro zulegen. Im Vorjahr lag der Zuwachs bei 2,4 Prozent und einem Volumen von 14,6 Milliarden Euro.

scheer

Für BITKOM-Chef August-Wilhelm Scheer und die Software-Branche ist die Zeit des Blues vorbei (Bild: SAP)

„Die Nachfrage nach neuen Software-Lösungen zieht kräftig an“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. „Gut drei Viertel aller Software-Anbieter in Deutschland rechnen im laufenden Jahr mit steigenden Umsätzen.“

Weiterlesen

August-Wilhelm Scheer deckt die Spiele der Manager auf

scheer

In seinem jetzigen Lebensabschnitt sei es angemessen, seine Erfahrung weiter zu geben, sagte Prof. August-Wilhelm Scheer in einem Pressegespräch, das ich neulich begleitete. Dies macht er, der als Gründer von IDS Scheer und Bitkom-Präsident zu den Ausnahmeerscheinungen der deutschen IT-Branche gehört, zum Beispiel in seiner Rolle als Aufsichtsrat bei unserem Kunden E2E. Nicht weniger  profitieren andere Unternehmen seines neuen Netzwerks kleinerer und mittlerer Unternehmen, das er mit einem Quentchen Humor „Scheer Group“ nennt. Und jetzt können wir alle an seinem Leben mit Managern teilhaben.

Bereits in der vierten Woche läuft mittlerweile die kapitelweise Veröffentlichung seines Buches „Spiele der Manager“. Noch ein Management-Buch?

Weiterlesen

BITKOM zieht bei der CeBIT "die Reißleine"

august-wilhelm-scheer

BITKOM-Chef Scheer hat wohl den Blues, wenn er an die CeBIT denkt

BITKOM-Boss August-Wilhelm Scheer hat der CeBIT heftig und öffentlich den Marsch geblasen. heise online berichtet: „‚Wir haben die Reißleine gezogen‘, sagte Präsident August-Wilhelm Scheer am heutigen Freitag in Berlin. Man könne nicht weiter nur die Zahlen schön reden, bezog sich Scheer auf die seit einiger Zeit nachlassende Anziehungskraft der Messe. Das sei ein klares ‚Alarmzeichen‘ gewesen. Der Bitkom habe daher gemeinsam mit dem Veranstalter, der Deutschen Messe AG in Hannover, eine ‚Task Force‘ zur konzeptionellen Neuaufstellung der Leitmesse der IT-Branche gebildet.“

So heftig habe ich den freundlichen Mann am Saxophon selten gehört. Und wenn sich schon der BITKOM darum kümmern muss, dass die Hannoveraner ihre Messe wieder flott bekommen, scheint es um das Vertrauensverhältnis zwischen beiden Parteien derzeit nicht zum Besten bestellt zu sein. Probleme haben ja nun wirklich alle Messen in der IT-Branche. Aber einen solchen Mißtrauensbeweis hat man noch selten öffentlich vernommen. Interessant auch: Offenbar übt Scheer Druck auf die Hannoveraner aus, um die SAP-Hausmesse Sapphire mit der CeBIT zu verbinden. „Corporate Events als Bestandteil einer öffentlichen Messe“. Gute Idee. Aber irgendwo habe ich das schon mal gehört …