CeBIT kopflos

prueser

Die Ticker melden: „Sven Prüser, der Chef der Computermesse Cebit, räumt seinen Posten. Das Amt des 46-Jährigen, der in die Wissenschaft wechselt, soll zunächst nicht wieder besetzt werden.“ (Manager Magazin)

Muss da nun einer gehen, weil die CeBIT nochmals um ein Fünftel geschrumpft ist? Oder flieht einer, weil er für die CeBIT keine Perspektive mehr sieht?

Beides wäre falsch: Messen haben auch in unserer Branche eine großartige Zukunft. Ihr Management braucht allerdings einen langen Atem. Sven Prüser hat die CeBIT seit 2006 als Bereichsleiter geführt. Vielleicht braucht es für einen Kurswechsel wirklich auch Veränderung auf der Brücke.

Ich wünsche Sven Prüser jedenfalls alles Gute für seinen Wechsel an die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Dort hat er studiert. Dort hat er sich bei der Berliner Messe seine ersten Meriten erworben. Er wird sich freilich ein wenig umstellen müssen: die Fachhochschule wächst 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.