Tipp: Mobil präsentieren – mit Smartphone oder Tablet und Presefy

, ,

Eine Lösung Lösung zur mobilen Präsentation aus der Cloud heraus hat das finnische Unternehmen Presefy – http://www.presefy.com – vorgestellt. Mit Presefy lassen sich einerseits Powerpoint- und pdf-Präsentationen mobil aus einem Smartphone heraus präsentieren, andererseits dient Presefy auch als öffentlicher Kanal für die Bereitstellung von Präsentationen – ähnlich SlideShare oder Scribd.

Ich hab den kostenlosen Account mal eben getestet:

Presefy überzeugt erstmal mit einer wirklich einfachen Bedienbarkeit. Nach dem Anlegen eines Accounts (man braucht nur einen User-Namen, E-Mail und Passwort) lädt man eine Powerpoint- oder pdf-Datei hoch. Die Dateien werden automatisch konvertiert. pdf funktionierte bei mir sehr schnell und fehlerfrei, Powerpoint-Dateien – ich habe ppt und pptx versucht – funktionierten entgegen den Angaben des Anbieters erstmal nicht, sicherlich ein Fehler, der noch behoben wird. Vielleicht war auch der Server von Presefy überlastet. Aber länger als 30 Minuten wollte ich für eine einfache Konvertierung nicht warten.

Die konvertierte Datei ist dann auch im automatisch angelegten persönlichen Kanal sichtbar. Die Adresse des Kanals lautet presefy.com/username. Man sollte also den User-Namen sorgfältig auswählen. Der Kanal lässt sich durch ein Passwort schützen. Die Publikationsmöglichkeiten sind also deutlich beschränkter, als bei SlideShare.

In der kostenlosen Variante lassen sich nur zwei Präsentationen gleichzeitig in der Wolke halten. Eine Pro-Version befindet sich in Vorbereitung und wird dann auf 20 Präsentationen limitiert bleiben. Dann wird man auch Ton hinzufügen können, über Statistik-Tools verfügen und einzelne Präsentationen per Passwort schützen können.

Was bleibt als Fazit? Presefy macht einen sauberen Eindruck, leistet aber bislang weniger als SlideShare. Man sollte die Finnen aber mal im Radar behalten und schauen, wie sie ihr Produkt weiterentwickeln.

 

1 Antwort
  1. Rulle
    Rulle says:

    Die wirklich perfekte Lösung lautet SlideShark (für iOS, ob es auch für andere Systeme verfügbar ist, kann ich nicht sagen). Hier gibt es ebenfalls einen kostenlosen Account mit 100MB Cloud-Speicher, aber die Powerpoint-Konvertierung funktioniert nahezu perfekt. Über das iPhone kann man die Präsentation auf dem iPad auch fernsteuern, inkl. Laserpointer und seit dieser Woche können auch Anmerkungen und Skizzen während der Präsentation in die Folien gekritelt werde.
    Seit über einem Jahr das Präsentationstool meiner Wahl für alle meine Schulungen.

    Gruß

    Ralph Rulle
    MESSBAR.DE

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.