Tipp: Mit dropify neue Facebook Fans generieren – auch ohne Landing Page

, ,

Bislang haben wir auf der Facebook-Seite von vibrio über eine eigene Landing Page Dokumente gegen ein „Like it“  zum Download angeboten. An diesem verregnetem Wochenende habe ich endlich die Zeit gefunden, einen einfacheren Prozess aufzusetzen: mit dropify!

Besucher der vibrio Facebook Page finden wie bisher auch einen Button mit der schlichten Bezeichnung Download:

Klickt man auf diesen Download Button erscheint eine Auswahl an Dateien zum Download:

dropify vibrio 02

Bislang stehen hier zwei Downloads zur Verfügung: ein Vortrag und die Auswertung einer Umfrage. Natürlich könnten wir für beide Dateien eigene kleine Titelbilder anfertigen und hinterlegen. Das werden wir sicherlich künftig auch tun.

Hier nun können Besucher unserer Site diese Dateien herunterladen – vorausgesetzt sie sind „Fans“. Sind Sie das nicht, so müssen eben durch ein kleines freundliches „Like It“ sich erst zum Fan erklären. Sie können diesen Download Service auch abonnieren.

Wie aber funktioniert die Generierung von Facebook Fans über dropify?

Wir nutzen für dieses Feature den relativ neuen Dienst dropify. Für faire 9 US-Dollar pro Monat können wir hier beliebig viele Dateien („Drops“) einstellen. Jede Datei darf bis zu 100 MB groß sein und unsere Facebook Page darf nicht mehr als 10.000 Fans haben. Für größere Seiten gibt es erweiterte (und teurere)  Service-Pakete bei dropify.

Der dropify Account wird mit einem persönlichen Facebook-Profil erstellt und über dieses Profil mit einer von dem Facebook User administrierten Facebook-Seite verbunden. Die Verknüpfung über ein Profil hat den Nachteil, dass es nur einen Administrator für dropify geben kann. Dieser Administrator lädt einfach eine beliebige Datei hoch – es wird eine Vielzahl unterschiedlicher Dateiformate unterstützt – und definiert einige nützliche Dokumentangaben, wie zum Beispiel einen Namen, eine Kurzbeschreibung und den Copyright-Status.

Vor allem aber kann er nun angeben, ob ein Besucher der Seite als Voraussetzung für einen Download um ein „Like It“ gebeten wird oder ob er zum Fan-Sein gezwungen werden soll. Dann dürfen nur Fans die Datei herunterladen.

dropify fan

dropify liefert auch eine Nutzungsstatistik

Selbstverständlich liefert dropify auch eine Nutzungsstatistik. So erfährt man die Anzahl der Downloads, die Anzahl generierter Fans und die virale Reichweite, die das Angebot erzielt hat:

dropify report

Insgesamt ein einfach zu bedienendes, benutzerfreundliches, sinnvolles und preiswürdiges Tool für Betreiber von Facebook Fanpages. Ich mag’s.

 

2 Kommentare
  1. Michael Kausch
    Michael Kausch says:

    Leider wird dropify gerade in Folge einer technischen Umstellung bei Facebook eingestellt. Einmal mehr sieht man daran, wie wichtig ein vernünftiger eigener Web-Auftritt ist. Auf Facebook ist man den Entscheidungen der Facebook-Macher hoffnungslos ausgeliefert. Schade.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zwei Tagen habe ich auf dem vibrio Blog über meine ersten Erfahrungen mit dropify berichtet. dropify ist eigentlich ein […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.