Ferrari electronic fährt auf vibrio ab

,

 

vibrio kann mal wieder einen Neukunden vermelden. Und noch dazu einen, auf den wir richtig stolz sind. Ich brauch aber meinen Firmenwagen nicht auszutauschen. Denn der neue Kunde heißt zwar mit Vornamen „Ferrari“, aber mit Nachnamen „electronic“.

vibrio arbeitet ab sofort für Ferrari electronic

Ab sofort dürfen wir die Öffentlichkeitsarbeit von Ferrari electronic unterstützen. Vielen wird dieser Name noch gut als Hersteller der berühmten Ferrari Fax-Karten vertraut sein.

In den Anfängen der Telefonie-Integration in den Computer – Stichwort CTI – gehörte es zum guten Ton seine Faxe direkt aus Microsoft Word heraus zu senden. Meine erste Ferrari-Fax-Karte habe ich – wenn ich mich recht erinnere – vor rund fünfzehn Jahren installiert. Während bei vibrio das Fax gegenüber E-Mail und Online-Konferenzen heute kaum mehr eine Rolle spielt, ist der Markt für PC-Fax-Dienste in zahlreichen Branchen heute stärker und wichtiger denn je: Im Healthcare-Markt, im Handel, bei Anwalts- und Steuerkanzleien und in zahlreichen anderen Branchen sind die Fax-Services von Ferrari eletronic heute der wichtigste Standard im Bereich Unified Communications.

Aber natürlich hat sich Ferrari electronic in den letzten Jahren genauso wie das ganze Thema Unified Messaging und Computer-Telefon-Integration enorm weiterentwickelt. Auch bei Ferrari electronic kann man heute sehr viel mehr, als „nur“ aus dem Computer heraus faxen. Deshalb freuen wir uns schon auf die Neuentwicklungen rund um das zentrale Produkt Office Master, die wir für die kommenden Monate gemeinsam mit den Kollegen von Ferrari electronic vorbereiten dürfen. Richtig los geht’s bereits auf der kommenden CeBIT. Vielleicht sehen wir uns ja dort auf dem Microsoft Partnerstand?

Jedenfalls verspreche ich, dass dies hier der einzige Blog-Beitrag zu Ferrari electronic ist, den wir mit einem roten Auto illustrieren. Die Leute in Teltow – das ist südlich von Berlin – haben schließlich genug eigene rasante Produkte im Portfolio, über die es sich zu sprechen und zu schreiben lohnt.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.