Zum Stand von Diversity Management in Unternehmen in München und Oberbayern – Ergebnisse einer vibrio Umfrage

,
Diversity Management

Für den Münchner Unternehmerkreis haben wir vor wenigen Tagen die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Diversity Management vorgestellt. Ausgewertet wurden die Rückmeldungen von rund 200 Unternehmen aus Oberbayern. Unterstützt wurde unsere Befragung von der IHK München und Oberbayern und der Messe München.

Die Ergebnisse im Überblick:

  • Diversity Management ist heute ein breit etablierter Trend in vielen Unternehmen. In jedem zweiten Betrieb werden bereits Konzepte realisiert, die unter dem Stichwort Diversity Management subsumiert werden können.
  • Diversity Management wird aus harten betriebswirtschaftlichen Erwägungen heraus betrieben. Vor allem geht es um die Sicherstellung des benötigten Fachkräftepersonals.
  • Die Ergebnisse der bestehenden Diversity-Management-Projekte überwiegend positiv eingeschätzt: die Produktivität der Betriebe verbessert sich, die Mitarbeitermotivation nimmt zu und das Image der Unternehmen kann optimiert werden.
  • Im Zentrum der Projekte stehen derzeit Modelle zur Flexibilisierung der Arbeit.
  • Die wichtigste Zielgruppe sind Frauen. Viele Projekte richten sich aber auch an jüngere und ältere Beschäftigte und an Menschen mit Migrationshintergrund.
  • Viele Diversity-Management-Projekte sind derzeit noch unzureichend organisiert: häufig fehlt es an klar zugewiesenen Budgets, an einer schriftlichen Dokumentation und an einer regelmäßigen internen Information.

Hier die Ergebnisse der Diversity Management Befragung in einer Powerpoint-Präsentation:

 

 

Hier gibt es einen ausführlichen Bericht als pdf. Dann sind auch die Tabellen und Grafiken besser lesbar:

http://www.vibrio.eu/upload/Diversity/Diversity_Umfrage_MUK_2018.pdf


© Titelgrafik nelos @ stock.adobe.com

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.