Windows 7 rennt in Sieben-Meilen-Stiefeln – Ärgerliche Lieferprobleme bei Dell

,

win7

Bereits eine Woche nach der offiziellen Markteinführung kommt das neue Windows 7.0 weltweit auf einen Marktanteil von mehr als drei Prozent, in Deutschland sogar auf über sechs Prozent. Das berichten übereinstimmt The Register und StatCounter.

Der Vorsprung für Deutschland beruht vermutlich auf den günstigen OEM-Versionen, die hierzulande von Endkunden bereits vor der offiziellen Markteinführung gekauft werden konnten. Jedenfalls ist das ein Tempo, das Windows 7 deutlich vom unglücklichen Vorgänger Vista abhebt. In den Medien ist bislang auch wenig negatives über Version 7 zu lesen. Offensichtlich hat man bei Microsoft sowohl auf der Produkt-Seite, als auch im Marketing endlich mal wieder vieles richtig gemacht.

Schade nur, dass einzelne OEMs wie Dell zur Zeit die Windows 7-Upgrade-Kits zu ihren Rechnern gar nicht ausliefern können. Bei Dell sind die Upgrades zum Beispiel für Vista-64bit zur Zeit „nicht lieferbar“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.