vibrio. mietete virtuelle Identitäten zu Forschungszwecken

59065_128415690541283_100001185578720_151112_3651394_n

Seit Mai läuft das vibrio. Forschungsprojekt “Aladdin“ mit den gemieteten virtuellen Identitäten von bekannten Schweizer Tweetern: @nachtmeister, @dworni, @aendu und @duboisklatsch.

Zusammen inszenierten wir eine Glücksträhne, in welcher der Hauptprotagonist “Nachtmeister” andauernd Glück hat. Zunächst waren es einfach Zufälle – dann steigerte es sich zu fantastischen Gewinnen wie Mobilphone und iPad. Die Geschichte gipfelte in der Gründung einer Facebook-Fanpage, wo untersucht wurde ob es sich dabei um “Glück oder Bschiss” handelte.

vibrio. ging dabei bewusst an die ethischen Grenzen und untersuchte, inwieweit mit den virtuellen Identitäten von realen Personen gespielt werden darf, wie die Inszenierung in deren Umfeld ankommt. Schlussendlich haben wir durch das ungewöhnliche Forschungsprojekt interessante Inputs für Social Media Strategien erhalten.

Die ganze Geschichte und die Resultate der Studie wird Ende Januar präsentiert. Bei allen die unfreiwillig an der Geschichte teilnahmen entschuldigen wir uns in aller Form für den aufgebundenen Bären. Wir werden uns dazu mit einem Tweet-Up revanchieren!

Wer auf dem Laufenden bleiben möchte added oder followed den Forschungsleiter: @maetzz , Reto Maetzler.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.