Neues Projekt bei vibrio: itl – Institut für technische Literatur

, , ,
Change

Das volle Programm: Inbound-Marketing, Content und Pressearbeit

Unser Kunde itl AG hat es im Kern mit Sprachen zu tun. Itl ist ein großes Unternehmen mit Sitz der Zentrale in München, das sich auf Technische Dokumentation spezialisiert hat. Dem Laien sagt dieser Terminus Technicus wenig. Bekannter sind sie uns, den normalen Konsumenten, als Bedienungsanleitungen, Manuals oder Gebrauchsanleitungen. Doch in der Industrie, im Business-to-Business-Bereich, gibt es für jede Maschine nicht nur eine Gebrauchsanleitung, sondern eben die schriftliche Dokumentation über wirklich jedes Teil, jede verwendete Schraube. Ist eine Schnellbauschraube oder eine Terrassenschraube und mit welchem Durchmesser, Zylinderkopf oder Klammerkopf oder gar keinem Kopf verbaut? Sowas steht da drin.

Ein Tauchgang in die Tiefsee: Technische Literatur

Eine Technische Dokumentation muss, wenn die Produkte im Ausland vertrieben werden, natürlich auch in der Landessprache vorliegen. Deutsch hilft ja in nur wenigen Ländern wirklich weiter. In etwa 30 Sprachen werden die Dokumentationen von VW, Miele oder Linde übersetzt, und das sind nur die geläufigsten Marken unter den itl-Kunden.
Wir haben uns, als die itl AG im Jahr 2020 für vibrio entschieden hatte, in die Tiefen der Technischen Literatur versenkt. Das ging ziemlich weit runter und es wurde mit jedem Zentimeter immer interessanter.

itl web

Die neue Homepage von itl

In unseren Bedienungsanleitungen steckt jede Menge Künstliche Intelligenz und Software

Technische Redaktion ist nämlich nicht einfach nur der korrekte Umgang mit Sprache und Fremdsprachen. Künstliche Intelligenz ist im Spiel genauso wie Cloud native Anwendungen und Software-Komponenten wie Konnektoren und APIs.

Wo immer möglich, wird in den komplexen Arbeitsabläufen Software eingesetzt, damit Prozesse schneller und einfacher ablaufen. Das ist kein Selbstzweck, sondern dient dazu, Fehlerquellen mitsamt den überflüssigen Korrekturläufen auszumerzen. Das gilt nicht nur für geschriebene Anleitungen gedruckt und digital. Da sich der Anwender verändert hat, muss sich wohl oder übel auch die Technische Dokumentation verändern. Sie ist medial variantenreicher geworden. Audio, Video, textfreie digitale Dokumente – alles, was der mobile Anwender braucht, setzt itl im großen Stil um.

Wie werden das Marketing und der Vertrieb erfolgreicher?

Die Zusammenarbeit mit itl begann mit einem Klassiker: Unsere Beratung zur Verbesserung von Vertrieb und Marketing. Wettbewerbsanalysen zeigten auf, wie sichtbar itl im Web im Vergleich zum Wettbewerb ist. Ein von Michael Kausch moderierter Workshop zur Markenbildung erweiterte die Analyse um die SWOT-Aspekte – Strength, Weakness, Opportunities und Threats. Woran hapert es im Marketing? Wie wird die Kundenakquise erfolgreicher und mit welchen Instrumenten kann sich itl überzeugender präsentieren und seine Reichweite erhöhen? Itl hat sich deshalb unter anderem für Inbound-Marketing mit dem Tool Hubspot und LinkedIn-Kampagnen entschieden. Wir standen flankierend mit Rat und Tat zur Seite.

Spieglein, Spieglein: Die Corporate Identity von itl wird sichtbar im Web

Der dickste Brocken im Maßnahmenkatalog zur Verbesserung des Marketings war eine nigelnagelneue Webseite. Produkte und Services, neu strukturiert und um aktuelle Leistungen ergänzt, wollte das Team um itl-Geschäftsführer Peter Kreitmeier attraktiver vermitteln. Und die itl-Webseite hatte nach zehn Jahren eine Überarbeitung nötig. Wir haben also das Projekt zusammen mit der itl-Marketingleiterin Barbara Rauch geplant, die Webtexte geschrieben und die Suchmaschinenoptimierung so sachte wie nötig umgesetzt.

Die Zusammenarbeit lief im wahrsten Sinne des Wortes bis auf den letzten Punkt außergewöhnlich partnerschaftlich ab und war für uns ein großes Vergnügen. Auch die Kooperation mit der zweiten Agentur im Bunde verlief hervorragend. Die Webagentur „Halbautomaten“ gestaltete die neue Internetpräsenz von itl mit einer hervorragenden Struktur und intuitiven Navigation in einem stimmigen Corporate Design.

Knowhow für Pressearbeit genutzt

Wenn eine Agentur schon mal so viel über einen Kunden weiß, liegt es für den Kunden nahe, dieses Knowhow auch an anderer Stelle zu nutzen. Zum Beispiel für die Pressearbeit mit Fachmedien. Und damit hat itl also das volle Kompetenz-Programm der vibrio sinnvoll gebucht.


Titelbild gustavofrazao @ stockadobe.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.