Neue Studie: PR-Agenturen sind im Umgang mit Social Media innovativer als Werbeagenturen

, ,

Was ich schon immer vermutete wird nun durch eine neue amerikanische Studie unterstützt: PR-Agenturen sind die bessere Alternative zu Werbeagenturen, wenn es um Aufträge rund um Social Media geht!

Die Transworld Advertising Agency Network und die Worldcom Public Relations Group haben in einer gemeinsamen Studie im Januar 2011 untersucht, wie PR- und Werbeagenturen mit Social Media umgehen (Quelle: emarketer.com)

Die meisten der befragten Agentur-Mitarbeiter gaben an, dass sie die PR-Macher im Umgang mit Social Media als professioneller wahrnehmen: “Principals from both agencies think the PR industry is more effective when it comes to leveraging social media”. 84 Prozent der PR-Agenturen und immerhin noch 67 Prozent der Werbeagenturen meinen, dass die PR in diesem Segment “innovativ” und “auf der Höhe der Zeit” sei, während dies über Werbeagenturen nur 68 bzw. 52 Prozent behaupten. Häufig werden PR-Agenturen vor allem als überlegen im Kundendialog wahrgenommen – eine Eigenschaft, die sie erfolgreich auf ihr Social Media Engagement übertragen könnten.

Allerdings machen die Werber schöne Umsätze mit Social Media: acht Prozent der befragten Werbeagenturen realisieren bereits mehr als 33 Prozent ihres Umsatzes mit Social Media. Bei den PR-Agenturen liegt der Anteil bei 0 Prozent! Weitere acht Prozent sowohl bei den PR-Leuten, als auch bei den Werbern machen dann immerhin schon zwischen 25 und 33 Prozent ihres Umsatzes im Bereich Social Media.

Auch in Deutschland ist der Wettkampf um die Social Media-Budgets zwischen PR-Leuten und Werbern in vollem Gange. Neben der traditionell starken Dialog-Orientierung der PR-Experten – wir konnten in der Vergangenheit Journalisten immer nur im Gespräch, im Dialog, überzeugen, nicht durch die Aussendung schöner “Werbe”-Botschaften – geht es im Social Media Marketing vor allen Dingen um Inhalte. Das hilft in Zeiten einer offenen Kundenkommunikation im Social Web. Letztlich ist Social Media Marketing nichts weiter als Content und Issue Management: und das ist unser Zuhause!

1 Antwort
  1. Michael Kausch
    Michael Kausch says:

    Nachtrag: Neben klassischen PR- und Werbeagenturen gibt es aber noch zahlreiche eher technisch orientierte Agenturen, die im Social Media Teich kräftig mitfischen. Sie haben sich häufig auf Dinge wie die Programmierung von Web-Seiten oder Suchmaschinenoptimierung spezialisiert. Eine der besten deutschen Agenturen rund um alle Fragen des SEO ist zweifellos die 121WATT meines Freundes Alexander Holl. Mit ihm, der immer wieder mal als deutscher „Suchmaschinenpapst“ apostrophiert wird, kooperiert vibrio immer dann, wenn es um SEO geht. Aber natürlich kann 121WATT erheblich mehr und unsere Kompetenzen überschneiden sich in vielen Punkten. Seine hervorragenden Social Media Marketing-Seminare sind hierfür ein eindrucksvolles Beispiel. Aber so ist das eben im Social Media Bereich: Wenn die „Denke“ und das „Feeling“ stimmen, dann kooperiert man. Social Media Marketing funktioniert nicht durch Abgrenzung, sondern durch offene Kommunikation und Kooperation. Auch da tun wir PR-Menschen uns vielleicht ein wenig leichter, als viele Werber.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.