Mit Bo ist eine Sprache gestorben. CNN lässt aufhorchen.

,

Sprechen – schreiben- schweigen. Diese Sentenz von Kurt Tucholsky hat eine eigenwillige Aktualität durch den Tod der letzten Angehören des Bo-Volkes auf der Inselgruppe der Andamanen erhalten. Der Sprachforscher Anvita Abbi hat einige Gedichte, Lieder und Geschichten der Frau kurz vor ihrem Tod in der nun toten Sprache aufgezeichnet. CNN und YouTube machen Bo nun unsterblich. Ein schöner kleiner Film, den man nicht auslassen sollte:

1 Antwort
  1. Alexander Broy
    Alexander Broy says:

    Sehr bewegender Film, allerdings stellt sich die Frage, wer die Gedichte übersetzt hat, wenn keiner mehr Bo spricht und woher wissen wir, dass es wirklich Bo war, wenn es keiner mehr versteht, es könnte auch klingonisch sein … aber lassen wir das.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.