LANCOM Systems wird 20!

,
LANCOM Systems startete mit 26 Mitarbeitern

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, LANCOM Systems! Unser Kunde feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und wir freuen uns über zehn gemeinsame Jahre mit dem Unternehmen aus Würselen bei Aachen. Das gesamte Agentur-Team gratuliert Gründer und Geschäftsführer Ralf Koenzen und seinem PR-Team Eckhart Traber und Caroline Rixen.

Die Geschäftsführer von LANCOM Systems Ralf Koenzen und Uwe Neumeier beim Festakt
Ralf Koenzen, Gründer und Geschäftsführer (links), und Uwe Neumeier, Geschäftsführer LANCOM Systems, eröffnen den Festakt zum 20-jährigen Bestehen am 19. Mai 2022. Quelle: LANCOM Systems, Foto: Marcel Decoux

Seit 2012 sind wir LANCOM-Partner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zu den Schwerpunkten und Highlights unserer Zusammenarbeit zählten Fachmessen wie die CeBIT – gerne erinnern wir uns an die beiden Besuche von Bundeskanzlerin Angela Merkel – und die it-sa, aber auch viele Branchenmessen wie didacta oder EuroCIS. Zu den Projekten zählten auch Studien und Umfragen zur Nutzung von Netzwerktechnologien, den Trends im Markt oder zu netzpolitischen Themen. Das hochaktuelle Thema Digitale Souveränität stand bereits 2015 auf unserer Umfrage-Agenda; Befragung zum DigitalPakt, wie Deutschland dazu und zur Cloud an Schulen steht, entstand 2019 gleich nach Einführung des DigitalPakts.

LANCOM Systems hat in zwei Jahrzehnten viel Renommee im Markt erworben, denn oberste Priorität bei der Produktentwicklung lag immer auf Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit. Und so umfasst das Kundenportfolio von LANCOM auch Organisationen, Behörden und Firmen im Hochsicherheitsbereich.

Erfolg durch „Made in Germany“ ohne Backdoors

Für Unternehmen, öffentliche Institutionen, Schulen und Bildungseinrichtungen – auch dort hat man es mit sensiblen Daten zu tun, die schützenswert sind – hat LANCOM Systems mehrere Trümpfe in der Hand. Punkten kann LANCOM vor allem mit „Made in Germany“, der Backdoor-Freiheit seiner Produkte und einer Zertifizierung durch das BSI Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Und die Produkte lassen sich via Cloud zentral verwalten – Probleme werden bereits erkannt, bevor sie entstehen.

Auf seinem Blog „Auf ein Wort“ äußert sich Ralf Koenzen zu aktuellen netzpolitischen Themen. Mit höchstem Sachverstand spart er nie mit Kritik, wo sie faktisch angebracht ist. Das ist erfrischend für jeden, der mit ihm zu tun hat – und vor allem für die Pressearbeit ein Segen. Interviews mit ihm sind gefragt. Davon gab es auch im Umfeld der 20-Jahr-Feier (z.B. Aachener Nachrichten, manage it, funkschau) reichlich. Deren Höhepunkt war ein feierlicher Festakt am 19. Mai in der Event-Location „Das Liebig“ in Aachen. Gefeiert wurde mit Kunden, Geschäftspartnern und prominenten Vertretern aus Politik und Digitalwirtschaft.

Die beiden Geschäftsführer Ralf Koenzen und Uwe Neumeier begrüßten dazu den Bitkom-Präsidenten Achim Berg, der vor rund 200 Gästen im Auditorium die Eröffnungsrede hielt.

Bitkom-Präsident Achim Berg hielt die Eröffnungsrede
Achim Berg, Präsident des Digitalverbands Bitkom, würdigte in seiner Eröffnungsrede den Beitrag von LANCOM für die IT-Sicherheit. Quelle: LANCOM Systems. Foto: Marcel Decoux

Dr. Gerhard Schabhüser, Vizepräsident des BSI, war aus Bonn angereist, und die Landesregierung NRW wurde von Christoph Dammermann repräsentiert, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie. Und schließlich richtete Peter Riedel, Geschäftsführer und COO der Konzernmutter Rohde & Schwarz das Wort an die Mitarbeitenden und geladenen Gäste.

Der krönende Abschluss des Jubiläumstages war eine ausgelassene Party für die Mitarbeitenden bis in die Morgenstunden – ganz so, wie es sich für eine 20-Jährige gehört.

Ausklang der Jubiläumsfeier mit Party.
Eine beschwingte Party ließ die Jubiläumsfeier ausklingen. Quelle: LANCOM Systems. Foto: Marcel Decoux

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.