Klaus Dittrich wird neuer Messe-Chef in München

, ,

Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München GmbH<br /> Klaus Dittrich, Managing Director of Messe München GmbH

Jetzt ist es also raus: Klaus Dittrich, bisher schon Geschäftsführer der Messe München und dort als Verantwortlicher für die Technologiemessen seit vielen Jahren schon kompetenter Ansprechpartner der Agentur vibrio, wird zum Jahreswechsel die Führung der Messe München von Manfred Wutzlhofer übernehmen.

Die frühzeitige Kommunikation des Stabwechsels an der Spitze eines der weltweit größten Messeveranstalters zeigt, dass es trotz schwieriger politischer Verhältnisse – die beiden Hauptgesellschafter der Messe München sind die rot-grün geführte Landeshauptstadt und der schwarz-gelb geführte Freistaat – in einer ganz großen Koalition der Vernunft möglich ist, einvernehmlich Personal- und Sachentscheidungen zu treffen.

Klaus Dittrich steht für Kontinuität und Nachhaltigkeit in der Tradition der erfolgreichen Arbeit Manfred Wutzlhofers. Unter Wutzlhofer hat die Münchner Messe einen beispiellosen Aufschwung genommen. Lassen wir die Konkurrenz aus dem Schwäbischen sprechen: „In Deutschland lassen sich die positiven Auswirkungen von neuer, moderner Messe-Infrastruktur sehr gut am Beispiel der Messe München studieren. 1998 aus der Innenstadtlage an der Theresienwiese auf das ehemalige Flughafengelände Riem ausgesiedelt, hat die Neue Messe München in den ersten 7 Jahren ihrer Existenz ihrem Umsatz um rund 70 % gesteigert und dabei in allen Jahren ein positives operatives Ergebnis samt einer Umsatzrendite zwischen 17 und 33 % erzielt. Trotz des Ausbaus ihrer Kapazitäten auf zuletzt 180 000 m2 Hallenfläche ist die Neue Messe München zu den Hauptzeiten im Frühjahr und Herbst regelmäßig überbucht. Bei vielen Veranstaltungen beträgt der Anteil ausländischer Aussteller weit über 50 %. Der Umschlagfaktor (er zeigt an, wie oft die vorhandene Hallenfläche übers Jahr komplett vermietet wird) liegt heute in München je nach Messeturnus zwischen 13 und 15 – genauso hoch wie im alten Stuttgarter Gelände auf dem Killesberg. Die Stadt München hat durch den Neubau der Messe enorm an internationaler Reputation hinzugewonnen: ein Pluspunkt im Tourismus ebenso wie bei der Ansiedlung neuer, zukunftsträchtiger Wirtschaftsunternehmen.“ (Monatshefte des Statistisches Landesamtes Baden-Württemberg, Ausgabe 2007/9).

Klaus Dittrich ist sicherlich der richtige Mann, um diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Denn wie formuliert die Abendzeitung so schön: „In der Branche hat sich Dittrich weltweit großen Respekt erarbeitet. In München arbeitet er kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Messe, an neuen Vertriebs- und Ausstellungsformen. So hat er die veraltete „Systems“ als „discuss & discover“ modernisiert und auf Anhieb einen internationalen Erfolg gelandet: Im Oktober ist bei der ersten discuss & discover die Weltpremiere des neuen Windows7.“

Dem wollen wir außer einem „Alles Gute für die Zukunft!“ nichts hinzufügen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.