Im Lande von Peter Müller

Lage des Saarlands in der BRD Es gibt ein kleines Bundesland, das oft zu wenig Beachtung findet, meint zumindest die “Initiative Unternehmen Saarland”. Aus Anlass des fünfzigsten Jahrestags der Eingliederung des Saarlands in den deutschen Wirtschaftsraum am 6. Juli 2009, legte diese Inititiative eine dicke, 40-Seiten starke DIN A4 Beilage in die Süddeutsche (und vermutlich auch andere) Zeitung. Übrigens: Das Saarland wurde erst 1957 politisch in die BRD eingegliedert, nach dem zweiten Weltkrieg war es zunächst französische Besatzungszone bis 1947 und anschließend eine autonome Region, sagt Wikipedia.

Wussten Sie z.B., dass das Saarland der Flächenstaat mit der höchsten Bruttowertschöpfung ist oder an dritter Stelle beim Zuwachs des realen Bruttoinlandsprodukts nach Bayern und Sachsen liegt.

Oder dass Automobilzulieferer 26,4 Prozent aller Unternehmen im Saarland ausmachen, Eisen- und Stahlerzeugung dagegen nur 12,3 Prozent und der berühmte Bergbau nur noch 5,7 Prozent. Nicht aufgeführt in der Liste ist die IT-Industrie – sie wird zwar im Text mit IDS Scheer hervorgehoben, scheint aber noch nicht statistisch sichtbar zu werden. Ändern will das unter anderem der vibrio Kunde Dacos mit seinen Retail Intelligence Lösungen, der übrigens seit kurzem auch bloggt. Seine Produkte basieren übrigens teilweise auf den Ergebnissen des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz, das – wen wunderts – auch im Saarland sitzt.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.