60 Jahre dpa – Glückwunsch!

,

burtstach

Die dpa, das aktuellste Sterberegister Deutschlands, wird heute 60 Jahre alt. Zwei Todesmeldungen haben den Dienst international berühmt gemacht:

Am 22. November 1963 meldete dpa um 20:24 Uhr: „Kennedy tot“. Damit waren die Deutschen schneller selbst als alle amerikanischen Wettbewerber.

Am 13. April 1964 meldete dpa dann das Ableben von Nikita Chruschtschow. Der aber lebte noch. Und damit war die ganze schöne Reputation, die ihr die Kennedy-Meldung eingebracht hatte, auch schon wieder verspielt. (Quelle: FR)

Heute, im Zeitalter des schnellen Internet, gibt es immer mehr Zeitungsredaktionen, die auf die guten und gut bezahlten Dienste von dpa verzichten. Das ist schade. Denn Nikita zum Trotz arbeiten die Kollegen der dpa seriös und sorgfältig, wie kaum noch jemand in der modernen Medienwirtschaft. Danke dafür!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.