Wird heute der große BING-Tag? Zur Kooperation von Microsoft und Yahoo

bingyahoo

Seit über einem halben Jahr spekulieren wir auf eine Übernahme oder doch zumindest enge Kooperation zwischen Yahoo und Microsoft im Markt für Online Search. Folgt man dem Branchengeflüster aus den USA, soll es heute soweit sein: Yahoo gibt die eigene Suchtechnologie auf und integriert Microsoft Bing als Such-Maschine in das eigene Online-Angebot. Die Washington Post jedenfalls erwartet eine entsprechende Ankündigung für den heutigen Tag.

Mit der Integration von Bing  in Yahoo käme Microsoft im Markt für Search Marketing plötzlich auf einen Marktanteil von immerhin 28 Prozent und würde so zu einem ernsthaften Herausforderer für Marktführer Google. Yahoo wird angeblich auch Microsoft AdCenter für die eigene Vermarktung von Suchanfragen nutzen. Die Informationen zu den Details der Kooperation sind derzeit noch widersprüchlich, wohl auch weil es eine ganze Reihe kartellrechtlicher Bedenken gegen eine Zusammenarbeit von Yahoo und Microsoft gibt.

Vermutlich handelt es sich um einen verzweifelten Versuch auf Seiten Yahoos die eigene Unabhängigkeit zu bewahren. Zwar waren die jünst reporteten Quartalsergebnisse besser als erwartet ausgefallen, doch knickte die Aktie angesichts miserabler Prognosen für die nächsten Monate erneut ein. Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft lassen sich in der Suche schnell erhebliche interne Kosten einsparen. Auch haben viele Search-Entwickler und Vermarkter in den letzten Wochen Yahoo in Richtung Microsoft verlassen. Wenn Microsoft im vergangenen Jahr schon Yahoo nicht kaufen konnte, die Mitarbeiter sind immer käuflich, wenn es im eigenen Laden nicht mehr läuft.

Schau mermal, was der Tag bingt, äh: bringt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.