Schlagwort-Archive: vibrio

SSV – Alles muss raus: vibrio wird virtuelles Unternehmen

Voller Büroschrank
Virtuelle Unternehmen brauchen keine Schränke mehr

Der Umzug von vibrio in die Prannerstraße in München, und damit die Metamorphose in ein virtuelles Unternehmen, ist in vollem Gange. Jetzt wurde der Basar für die Mitarbeiter eröffnet. Damit die Virtualisierung der vibrio reibungslos und termingerecht über die Bühne geht.

Papierloses Büro
Auf dem Weg zum papierlosen Büro

Wir trauten unseren Ohren nicht: Es gab ungewohnt laute Laute bei vibrio, als Mitarbeiter mit Kindern um das bunte Papier diskutierten: Kindergarten oder Schule? Wer erhält den Zuschlag?

Devotionalien
Virtuelle Unternehmen brauchen keine Devotionalien

Der Weg in ein virtuelles Unternehmen ist schmerzensreich

Einige Mitarbeiter von vibrio schleppten über viele Jahre ein Kistchen von Büro zu Büro, von Umzug zu Umzug. Darin wurden die Schätze, Erinnerungen an besonders lange und liebgewordene Kunden aufbewahrt. Leider hieß es nun doch Abschied nehmen, denn ein Büro mit Lagerfläche wird es ab Mitte September 2016 nicht mehr geben.

Entrümpelung
Erst kommt die Entrümpelung, dann das virtuelle Unternehmen

Für die zukünftige Arbeit im Home-Office gibt es beim vibrio Basar fette Beute: Büromaterial wie Ordner, Locher, Tacker und Ent-Tacker. Nicht, dass sich das nicht jeder leisten könnte, aber die Ansage ist klar: Was nicht mitgenommen wird, kommt in den Müll. Und da wir bei vibrio allesamt Umweltfreunde sind, wird auch für den Freund der Cousine oder den selbstständigen Nachbarn eingepackt.

Weiterlesen

#BWInspiration – vibrio beim Brandwatch Kundenevent 2016

Berlin ist immer eine Reise wert, ganz besonders für einen Besuch bei unserem Social Listening Toolanbieter des Vertrauens: Brandwatch.

Zum mittlerweile dritten Mal trafen sich am 07.07.2016 in der Bundeshauptstadt Power-User, Monitoring-Experten und die, die es werden wollen, zum alljährlichen Kundenevent, Motto diesmal: #BWInspiration. Auch wir waren wieder eingeladen und sehr gespannt auf den Austausch mit anderen Anwendern, spannende Use-Cases und einen Ausblick auf die kommenden Funktionen der Monitoring-Plattform. Weiterlesen

Himmlisch in nun jeder Hinsicht: Die vibrio Telefon-Warteschleife

Wir vermeiden es ja tunlichst, unsere Anrufer in die vibrio Warteschleife abtauchen zu lassen. Hin und wieder können wir es dennoch nicht vermeiden – mit überraschenden Reaktionen. Denn statt Beschwerden gibt es höchst amüsante Antworten wie „Was, sie sind schon da? Das Lied hätte ich mir jetzt gerne länger angehört“. Ein Anrufer hat doch tatsächlich mal darum gebeten, ihn noch etwas in der Warteschleife zu lassen.

Nun fragen Sie sich bestimmt, welchen musikalischen Leckerbissen wir hier präsentieren. Es ist Dave Brubecks „Take Five“, eine wunderbar locker-flockige Jazznummer mit Saxophon- und Schlagzeug-Solo. Tausendmal kopiert und doch nie erreicht. Am vergangenen Mittwoch ist Dave Brubeck einen Tag vor seinem 92. Geburtstag an Herzversagen gestorben. Mit ihm geht einer der größten Jazzkomponisten des 20. Jahrhunderts.

1961 gab Brubeck ein Konzert an der Berliner Mauer. Die Universität Duisburg verlieh ihm die Ehrendoktorwürde. Einen seiner wichtigsten Auftritte hatte Brubeck aber in ganz kleinem Rahmen: 1988 spielte er in Moskau während eines Essens, das der damalige US-Präsident Ronald Reagan für Michail Gorbatschow ausrichtete. Er schaffte es als erster Jazzmusiker auf das Cover des „Time“-Magazine und erhielt den Grammy für sein Lebenswerk.

Rest in Peace, Dave. Deine Musik bleibt und wird die Besucher unserer Warteschleife auch weiterhin erfreuen.

vibrio PR-Partner Jenni Kommunikation jetzt für Oracle Schweiz

Seit dem 1. Dezember 2014 ist Jenni Kommunikation als PR-Agentur für Oracle Schweiz aktiv. Damit ist Oracle neben Barracuda und Lancom bereits der dritte unserer deutschen PR-Kunden, der die Dienste unserer Partner in der Eidgenossenschaft nutzt. vibrio ist mit unterschiedlichen Partnern seit 1999 im gesamten deutschsprachigen Raum präsent.

Die Erfahrungen zeigen dabei, dass die Sprache zwar ähnlich, die Kommunikationskultur aber anders ist. Schweizer und Österreicher sind selbstbewusst und haben eine eigene Medienlandschaft. vibrio ist seit Juni 2007 PR-Agentur für Oracle in Deutschland. Seit 2011 ist vibrio Repräsentantin Martina Limlei in Österreich für Oracle PR zuständig.  Seit dem 1. Dezember 2014 arbeitet nun auch der vibrio PR Partner in der Schweiz, Jenni Kommunikation (jeko), für die dortige Oracle Niederlassung.

Selfie nach dem ersten PR-Meeting mit Oracle in Baden-Dättwil (CH): Sylvana Zimmermann und Urs Jenni (r.) von Jenni Kommunikation in Zürich
Selfie nach dem ersten PR-Meeting mit Oracle in Baden-Dättwil (CH): Sylvana Zimmermann und Urs Jenni (r.) von Jenni Kommunikation in Zürich

Nur wer Sprache, Kultur und Kommunikation direkt vor Ort beherrscht hat eine realistische Chance, dass er von den Medien und der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.  Deshalb freuen wir uns, dass wir mit Jenni Kommunikation in der Schweiz und Martina Limlei in Österreich zwei kompetente und erfahrene PR-Partner haben. Unsere Kunden erhalten dabei die Wahl, was für ihr Unternehmen das Beste ist: zentrale Steuerung oder maximale lokale Flexibilität, ganz wie sie es wünschen. Journalisten haben einen Kontakt vor Ort, der ihre Sprache spricht.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Schweizer Kollegen und die gemeinsame Arbeit für Oracle in der sogenannten DACH-Region.

vibrio begrüßt neuen Kunden: Mit RESTEK setzt ein weiterer renommierter deutscher Hifi-Hersteller auf die Münchner PR- und Social-Media-Agentur

Gorbatschov mit RESTEK
Michail Gorbatschov erhielt bei seinem Staatsbesuch 1989 Hifi aus Deutschland: High End Elektronik von RESTEK und Lautsprecher von Backes&Müller.

Nein, das ist nicht der neue PR-Berater bei vibrio, der hier Hifi-Geräte von RESTEK präsentiert. Das ist nur der damalige sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschov, der bei seinem Staatsbesuch in Bonn 1989 als Gastgeschenke State-of-the-art-Hifi aus deutschen Landen erhielt: Elektronik von RESTEK und Lautsprecher vom renommierten Hersteller Backes&Müller.

Die RESTEK E-Serie
Die E-Serie ist die Top-Geräte-Linie von RESTEK

Ab sofort setzt RESTEK in seiner Unternehmenskommunikation auf die PR- und Social-Media-Experten von vibrio. Agentur-Chef Michael Kausch kommentiert: „RESTEK ist ein auf Nachhaltigkeit verpflichtetes und eigentümergeführtes deutsches Unternehmen, renommiert und erfahren, sympathisch und modern. Irgendwie passt das perfekt zu vibrio“. Dass der Agentur-Chef selbst leidenschaftlicher Hifi-Fan ist, mag bei der neuen Agentur-Kunden-Beziehung kein Zufall sein.

„Ein Blick auf die Web-Seite von RESTEK macht klar, was unsere erste Aufgabe sein muss: ein neuer moderner und dialogorientierter Internet-Auftritt“, so Michael Kausch. Schließlich entwickelt, fertigt und vertreibt RESTEK nicht nur moderne Hifi-Verstärker, Tuner, CD-Spieler und Digitalkomponenten, sondern gewährt für die meisten Produkte auch umfangreiche Upgrade-Garantien. Dabei werden „alte Schätze“ mit modernsten elektronischen Komponenten wieder auf den aktuellen Stand der High-End-Technik gebracht.

RESTEK MSAT
Der RESTEK MSAT ist einer der wenigen Empfänger für Satellitenrundfunk mit High-End-Anspruch

Gründer und Inhaber Adrian Elschot:
Wir haben ständig Verstärker und Laufwerke bei uns, die wir im Kundenauftrag nicht nur reparieren, sondern umfangreich modernisieren. So spielen zahlreiche zehn und sogar fast 40 Jahre alte RESTEK-Komponenten besser als viele Neugeräte aus dem Markt. Einen Verstärker von RESTEK kann man vererben, wie eine mechanische Schweizer Uhr“.
vibrio wird nach der Fertigstellung einer neuen Website den Schwerpunkt seiner Arbeit für RESTEK  auf eine intensive Endkundenkommunikation und Händlerunterstützung über soziale Medien und Dialogmarketing legen.

Zimmer mit Aussicht

VIBLOUNGE MIT DER AGNITAS AG IN DER SKYLOUNGE

Darf´s ein bisschen mehr sein? Sehr gerne! Mehr Panorama, mehr Dachterrasse, mehr Torte: Diese vibLounge hatte einiges zu bieten. Zusammen mit unserem Kunden AGNITAS AG, dem Münchner Experten für E-Mail-Marketing und Marketing Automation, haben wir dessen 15-jähriges Jubiläum gefeiert und das als Anlass für eine vibLounge genommen. In der SkyLounge, hoch über den Dächern Münchens, Rundumblick und spektakulärer Sonnenuntergang inklusive.

´S IS WIEDER SOMMER IN DER STADT

Der Abend begann mit gut gekühlten Getränken auf der Dachterrasse der SkyLounge, wo die Sonnenbrille zum Accessoire des Abends avancierte und die Aussicht auf praktisch alle Wahrzeichen Münchens Anlass zum Staunen bot. Vor dieser Kulisse durften wir uns über die Begegnungen und anregenden Gespräche mit zahlreichen Kunden freuen. Es ist einfach immer wieder schön und inspirierend, außerhalb der Arbeitsatmosphäre aufeinanderzutreffen. Und wo ein Geburtstag, da ein Geschenk: vibrio gratulierte der AGNITAS AG mit einer gebrandeten Prinzregententorte zum 15-jährigen Firmenjubiläum.

AGNITAS

 

GEISTREICH UND GEISTVOLL

Weiter ging es anschließend in der SkyLounge, wobei sich die Gäste dank der Panoramafenster aber nicht vom Ausblick verabschieden mussten. Kluge Gedankenanstöße lieferte die von Michael Kausch moderierte Diskussion zwischen Martin Aschoff, Gründer und Vorstand der AGNITAS AG, und Joachim Graf, Geschäftsführer des High-Text-Verlags: E-Mail-Marketing wird auch in Zeiten von Social Media unerlässlich bleiben. Im Anschluss lud Michael Kausch in guter vibLounge-Tradition an die vibrio-Whisky-Bar, wo die Gäste die Feinheiten 16 verschiedener Singe Malts erschwenken, erriechen und erschmecken konnten. Die geistvollen Tropfen waren als Aperitif und Digestif zum reichlichen Buffet willkommen. Und wenn beim Blick südwärts die Alpen den Horizont zieren, schmeckt alles gleich nochmal so gut.AGNITAS

AGNITAS

 

„TON LÄUFT. KAMERA LÄUFT.“

15 Jahre lang hat sich die AGNITAS AG stetig weiterentwickelt und dabei zu vielen Kunden langjährige Beziehungen aufgebaut. Von diesen Kunden wollte vibrio im Zuge der Feierlichkeiten in Video-Interviews wissen: Was zeichnet die AGNITAS AG aus ihrer Sicht besonders aus, auf welche Erfahrungen blicken sie zurück und was wünschen sie dem Jubilar für die Zukunft? Abseits vom Trubel fanden sich bereitwillige Interviewpartner in unserer zum TV-Studio gewandelten Sofaecke ein. Das Video wird in Kürze auf dem Youtube-Channel der AGNITAS AG zu sehen sein.

Videodreh

Video Workshop bei der Agentur vibrio

Gestern war Workshop-Tag bei vibrio. Alexander Broy, seit vielen Jahren Partner und Freund des Hauses, ist ja gelernter Kameramann. Und so brachte er Kolleginnen und Kollegen der Agentur Technik und Praxis des „Videographierens“ bei:

ER war da …
Alexander Broy, gelernter Kameramann
Ins richtige Licht gesetzt
Interview an der Agentur-Bar
„Und … Action“
Der gute Ton – von der Quelle …
… in den Film

Facebook-Marketing im Hifi-Markt. Ein Erfahrungsbericht aus dem Social Media Marketing

quadral hifi

Ich liebe Hifi. Ich lebe Musik. Die hochwertige Reproduktion von Musik – vom Schallplattenspieler über die Verstärker bis zu den Lautsprechern – nimmt in meinem Leben einen hervorgehobenen Stellenwert ein. Musik ist Emotion und High End ist ein Thema, über das man mindestens so heftig streiten kann wie über Fußball und Autos. Deshalb habe ich mich immer gewundert, dass ausgerechnet der High-End-Markt in den sozialen Medien, die ja prädestiniert sind für den offenen Gedanken- und Erfahrungsaustausch, in denen Personen und Emotionen eine so große Rolle spielen, dass also ausgerecht dieser High-End-Markt in den sozialen Medien kaum vorkommt. Jedenfalls war dies bis Anfang letzten Jahres meine Vermutung, meine Wahrnehmung.

Um dieses „Gefühl“ zu überprüfen, habe ich mir im Mai letzten Jahres die Online- und Social-Media-Auftritte einiger High-End-Marken einmal etwas genauer angesehen. Und mit den Ergebnissen habe ich anschließend einige Markenhersteller auf der High End 2013 konfrontiert. Eines dieser Unternehmen ist auch gleich auf das Thema „angesprungen“. Beim renommierten deutschen Lautsprecherhersteller quadral war man schon „auf dem Sprung in Social-Media-Zeitalter“, wie man mir versicherte. Die Gespräche zwischen uns verliefen dann so gut, dass wir, die Agentur vibrio, den Auftrag und die Chance erhielten, quadral auf dem Weg in die sozialen Medien zu begleiten. Die ersten sechs Monate unserer Zusammenarbeit sind nun – im März 2014 – beinahe verstrichen, Zeit also für eine kurze Zwischenbilanz und einen ersten Erfahrungsbericht.

Weiterlesen

Gerhard Heisig vom Hifi-Treffpunkt gibt Tipps zur Lautsprecher Aufstellung – Und vibrio interviewt Hifi-Händler für den Kunden quadral Hifi

Seit vergangenem Herbst unterstützt vibrio den renommierten deutschen Hersteller quadral beim Auf – und Ausbau seiner Social Media-Aktivitäten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Facebook Seite https://www.facebook.com/quadralhifi. Dort konnten wir gemeinsam mit den Kollegen von quadral durch aktuelle Inhalte und kleinere Aktionen die Anzahl der „Fans“ binnen kurzer Zeit mehr als verdoppeln.

quadral Hifi Facebook Page

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Produktion von Interviews mit Fachhandelspartnern von quadral. Die Idee ist einfach: Wir lassen Fachhändler über die umfangreiche Produktpalette von quadral sprechen. Das ist spannender, als wenn dies die Produktmanager des Herstellers selbst tun und promotet neben quadral auch gleich noch die qualifizierten  Fachhandelspartner. Und die haben Unterstützung verdient. Schließlich investieren sie in nicht geringem Umfang in Kundenservice und lokales Marketing. Und da die Partner die Videos selbst auch promoten, gewinnen wir für den YouTube-Kanal von quadral zahlreiche neue Kontakte. Schon das erste Händlergespräch im vergangenen Herbst hat es inzwischen auf rund 1.500 Abrufe gebracht. Für das kleine Marktsegment High End Audio und für seriöse inhaltliche Herstellerbeiträge ist das recht ordentlich. Neu eingestellt haben wir nun einen Besuch beim Münchner Hifi-Treffpunkt:

 

Dieses Interview ist Teil 2 einer kleinen Serie, die mit dem Besuch bei „Hifi auf dem Bauernhof“ begann und die in Kürze mit zwei weiteren Video-Interviews mit den Fachhändlern „Hifi Liebl“ und der „Radiothek Hofbauer“ fortgesetzt wird:

Weiterlesen

Cloud-Computing – jetzt erst recht!

Vergangenen Donnerstag haben wir dem Haus der bayerischen Wirtschaft einen Besuch abgestattet: Christoph Witte und Wolfgang Miedl hatten zum Roundtable geladen und alle, die in der IT-Fachpresse Rang und Namen haben, kamen. Thema des Abends waren Cloud Computing und die Herausforderungen, vor denen Anbieter und Anwender nach dem NSA-Skandal stehen. Da durfte die Task Force von vibrio natürlich nicht fehlen. Mitgenommen haben wir ein neues Wort, dass das Zeug hat zu einem geflügelten zu werden – nicht nur in der Cloud, sondern für unsere tägliche Arbeit allgemein.

Weiterlesen