Schlagwort-Archive: Ferrari

CeBIT CC Center

400 Miles away from Home – vibrio im Dienste der Kunden auf der CeBIT 2017

Zugegeben: wir haben Kunden im Portfolio, die so gar nichts (mehr) mit der CeBIT anfangen können. Und auch viele Journalisten, mit denen wir schon seit Jahrzehnten täglich zu tun haben, winken schon ab, wenn Sie nur Hannover hören. Dabei ist der einstige Magnet für jeden, der sich im Bereich Informationstechnologie und Telekommunikation bewegte, eigentlich DER Pflichttermin im März.

Weiterlesen

CeBIT: Mit Minister der „Lyncs-Partei“ bei Ferrari electronic und Microsoft

Am Dienstag durfte ich auf der CeBIT einige Bilder vom Besuch des brandenburgischen Wirtschaftsministers  Ralf Christoffers bei meinem Kunden Ferrari electronic knipsen:

Brandenburgs Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Ralf Christoffers (rechts), auf der CeBIT im Gespräch mit Ferrari electronic Vorstand Stephan Leschke (links)
Minister Christoffers zeigte großes Technologie-Interesse bei der Produktpräsentation auf dem Microsoft-CeBIT-Stand.

Der Minister informierte sich auf dem Microsoft-CeBIT-Stand über Unified Communications mit Microsoft Lync. Mit dabei: Ferrari electronic, UC-Technologiepartner für Lync. Der Minister kommt von der – nicht überraschend – „Lyncs“-Partei …

Ferrari electronic, Aussteller auf dem Microsoft Partnerstand, zeigte sich übrigens zum Bergfest der CeBIT sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe: „Tatsächlich waren die Gänge gut gefüllt und unser Stand platzte teilweise aus allen Nähten.“ (Ferrari electronic Blog) Da kommen wohl drei Dinge zusammen: Microsofts erfahrenes und kompetentes Partner-Marketing, eine fleißige Kommunikationsarbeit bei Ferrari electronic und eine überaus große Nachfrage nach modernen Lösungen zu Unified Communications.

Künftig sind digitale Rechnungen auch ohne elektronische Signatur möglich – aber löst das wirklich alle Probleme?

image

Ein Gastbeitrag von Annett Schilling vom Berliner Spezialisten für Fax-Lösungen und Unified Communications Ferrari electronic

 

 

 

Bisher wurden elektronische Rechnungen, d.h. vor allem per E-Mail übermittelte Rechnungen, vom Finanzamt nur dann anerkannt, wenn sie eine qualifizierte digitale Signatur enthielten – eine Technologie, die sich nie in der Breite durchgesetzt hat. Dieser Zwang zur digitalen Signatur bei Rechnungen entfällt nun in Deutschland. Dies hat der Bundestag am vergangenen Freitag beschlossen, als er dem Vorschlag des Vermittlungsausschusses über das Steuervereinfachungsgesetz folgte (vgl. u.a. Heise Online) Ursprünglich war die Neuregelung gemäß der EU-Richtlinie 2010/45/EU bereits zum 1. Juli erwartet worden, der Bundesrat hatte das Gesetzespaket in der damaligen Form jedoch abgelehnt.

Nach neuer Regelung sind die Echtheit der Herkunft, die Unversehrtheit des Dokumentes sowie die Zuordnung zur empfangenen Leistung zwar weiterhin Voraussetzung für die umsatzsteuerliche Anerkennung. Der Empfänger muss die Echtheit der Rechnung prüfen. Aber die Regelung ist nun vollkommen technologieneutral. Auch einfache E-Mails sind damit grundsätzlich vorsteuerabzugsfähig.

Weiterlesen

Für alle Fälle Fax

Ich arbeite in einer High-Tech Agentur für High-Tech Branchen, mit Arbeitsmitteln, die man getrost als Stand der Technik bezeichnen kann – schließlich nimmt vibrio für sich in Anspruch, bei PR 2.0 und Marketing 2.0 so weit zu sein wie sonst nur eine Handvoll anderer. Unsere IT ist leistungsfähig, unsere Admins schnell und flexibel, unsere Software auf dem neusten Stand.

Und dann haben wir noch das da: ein Brother Fax8360P

´faxdas-1

Wir müssen und für dieses archaische Kommunikationsmittel (der erste Faxdienst wurde 1865 zwischen Paris und Lyon eingerichtet) nicht schämen. Hand aufs Herz: wer hat im Zeitalter von mobilem Internet, IP-Telefonie und Unified Communications kein Faxgerät im Haus? Es ist aus unserer Bürolandschaft nicht wegzudenken – und das hat einen Grund. Weiterlesen

Online-Umfragen schnell und effizient

Wir kennen das: Nichts lieben Journalisten und Medien mehr, als bunte Bilder und schnelle Infos. Und nur weniges ist schneller und bunter als der Ergebnisbericht einer Umfrage. Deshalb sind Online-Befragungen ein probates Mittel um Themen effizient in Medien zu platzieren. Und ganz nebenbei erfährt man auch noch Relevantes über seinen Markt und kann sogar Adressen von interessierten Endkunden sammeln. vibrio wickelt seit Jahren schon solche Online-Befragungen für seine Kunden ab: von der Konzeption über die Durchführung bis zur Auswertung.

Ein Beispiel ist die aktuelle Umfrage unseres Kunden Ferrari electronic:

ferrari01

Mehr als 650 Teilnehmer konnten wir bei dieser Befragung zur Gegenwart und Zukunft von Fax im Verbund mit Telefonie und IT im Unternehmen bereits verzeichnen. Hier einige Eindrücke vom Umfragedesign:

Weiterlesen

Ist Microsoft Lync Server 2010 die ultimative Voice-Lösung? Bringt Unified Communications das Telefon zum Schweigen?

Johann Deutinger

Ein Gastbeitrag von Johann Deutinger, Ferrari-Pilot

 

Nein – Johann Deutinger ist natürlich kein Chauffeur im roten Dienstwagen. Viel besser: er ist mein Kunde. Und noch viel besser: er ist Vorstand der Berliner Ferrari electronic AG, eines der wenigen deutschen Unternehmen, die von Microsoft eng in die Entwicklung neuer Produkte als Technologiepartner einbezogen werden. Diesen Montag hat Microsoft den lang erwarteten Communications Server „14“ mit der Veröffentlichung des Release Candidate gestartet und den finalen Namen gelüftet: Microsoft Lync Server 2010 oder kurz Microsoft Lync.  Johann Deutinger hat mit dem Communications-Server-Team in Redmond seit anderthalb Jahren intensiv zusammengearbeitet. Denn als einziger europäischer Hersteller bietet Ferrari electronic eine Survivable Branch Appliance (SBA) an, mit der die Hochverfügbarkeit der Telefonie in  Niederlassungen gewährleistet wird, auch wenn deren IP-Verbindung zur Zentrale unterbrochen ist. Johann Deutinger hatte immer Zugang zu den aktuellen Codeversionen und vor allem zu den richtigen Leuten im Produkt-Team. Mit dem Lync Server und der Survival Branch Appliance schickt sich nun der Computer an, auch in Unternehmen das Telefon komplett zu ersetzen. Grund genug an ihn heute die Frage zu  stellen: Ist Microsoft Lync wirklich der Telefonanlagen-Killer, der so lange Zeit erwartet wurde?

Hier kommt die Antwort von Johann Deutinger:

Weiterlesen

Ferrari electronic fährt auf vibrio ab

 

vibrio kann mal wieder einen Neukunden vermelden. Und noch dazu einen, auf den wir richtig stolz sind. Ich brauch aber meinen Firmenwagen nicht auszutauschen. Denn der neue Kunde heißt zwar mit Vornamen „Ferrari“, aber mit Nachnamen „electronic“.

vibrio arbeitet ab sofort für Ferrari electronic

Ab sofort dürfen wir die Öffentlichkeitsarbeit von Ferrari electronic unterstützen. Vielen wird dieser Name noch gut als Hersteller der berühmten Ferrari Fax-Karten vertraut sein.

Weiterlesen