Schlagwort-Archive: dialekt

In Bayern steht man aktiv

Bayern und der Bayerische Dialekt haben ihre Eigenheiten. Hier „hat“ man nicht gestanden, hier „ist“ man gestanden. „Ich bin den ganzen Tag vor dem Hacker-Zelt gestanden, und der Türsteher hat mich nicht hinein gelassen“ ist völlig korrektes Deutsch, laut Zwiebelfisch. Dabei wird der Perfekt von Verben allgemein nur dann mit „sein“ gebildet, wenn es Verben der Bewegung sind: „ich bin gelaufen“ statt „ich habe gelaufen“. Merke: In Bayern steht (und sitzt, liegt und lehnt) man beweglich, geradezu aktiv.

Böse Zungen könnten auch behaupten, die typisch bayerische Köperform mache aus dem simplen Akt des Stehens einen Herkulesakt, oder aber dass die Menschen im Süden der Republik umgekehrt auch im Gehen nicht so recht vorankommen, und deswegen die Perfektform von Stillstand und Bewegung gleich bilden. Weiterlesen