Software testen in der Wolke? Quality out of cloud?

Ein Gastbeitrag von Karl Klarmann, Tesnet Group, Business Development & Sales

Karl Klarmann, Tesnet Group, Business Development & Sales

Heute wird fast jede Anwendung, die auch nur im Entferntesten webtauglich ist, in der „Cloud“ angeboten. Der Trend ist ungebrochen, die gesamte IT -Landschaft wird auf den Kopf gestellt, der CIO wird zum „Cloud Integration Officer“ und die Anwender bewegen sich selbstbewusst weg von angestrebten IT-Strategien.

Auch im Bereich der Softwarequalitätssicherung und des Softwaretests werden neue Wege gesucht, die Ergebnisqualität noch besser zu gewährleisten und gleichzeitig mit dem steigenden Kostendruck kreativ umzugehen. Muss das zwangsläufig wieder eine Lösung in der „Cloud“ sein?

Die Tesnet-Group als Test- und Qualitätsprofi mit über 14 Jahren Erfahrung im Testen von Software sieht hier eine interessante Erweiterung der Möglichkeiten insbesondere für  multilinguale „on-demand“-Projekte weltweit. Webapplikationen und Mobile Apps können schnell und ganz einfach auch mal schnell über das Wochenende getestet werden. Das Testen in der Cloud ist also hochflexibel, spart Zeit, Ressourcen und Kosten.

Über unseren Partner UTest greifen wir auf die größte Testcommunity mit ca. 40.000 zertifizierten Testern zu. Tester, die alle nötigen Kompetenzen für Tests in verschiedenen Sprachen mitbringen: Für jedes Fachgebiet und jede Spezialisierung kann der passende Tester vermittelt werden. Darüber hinaus kann jegliche Hard- oder Software für den einzelnen Testfall abgebildet werden –  und das alles on-demand!

Am 5. Juli 2011 gibt die Tesnet-Group in München persönlich Antworten auf alle Fragen. In einer Live-Demonstration kann sich jeder Interessierte von den Möglichkeiten, der Skalierbarkeit sowie dem ROI überzeugen.
Anmeldungen gerne bis zum 1. Juli unter kkarl@tesnet-group.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.