„Meet the press“ – IDG dreht den Spieß um

Meet the press – ein Tag bei IDG zu Gast. Eingeladen waren Unternehmen, PR- und Werbeprofis, auf dem Programm standen Workshops („PR im Mittelstand“ oder „Medienproduktion Video-Services“), die Vorstellung der IDG-Services und der Partner, die das Event möglich gemacht hatten. Das Highlight aus meiner Sicht war aber das Journalisten-Speed-Dating. 25 Minuten One-on-one mit den Kollegen aus den Redaktionen von Computerwoche, Tecchannel oder Cio.

Like IDG in the sunshine: Speed-Dating von Journalisten

Like IDG in the sunshine: Speed-Dating von Journalisten

Wenn man so will, war es eine umgekehrte Pressekonferenz: anstatt dass Unternehmen und Agenturen die Redaktion zu einem Event einladen, empfingen die Journalisten diejenigen, die ihnen etwas vorstellen, erzählen oder gar verkaufen wollten. Das ergibt viel Sinn: die Redaktionen sind chronisch unter Termindruck und haben keine Zeit mehr, um Presseonferenzen zu besuchen. Wenn also der Berg vor der nächsten Eiszeit nicht mehr zum Propheten kommen kann, dann richtet er eben ein Forum für die Botschafter des Herren ein. Oder der Verlag eben für die Pressesprecher.

Leider habe ich keine repräsentative Stichprobe der Kollegen von der Presse dazu befragen können, ob der Nachmittag des Frontal-Briefings ihnen eine Last oder eine Lust war. Meine Gespräcspartner, so bekam ich den Eindruck, waren höflich interessiert. Ich nehme an es wird sich beim Zustandekommen (oder nicht) des nächsten „Meet the press“ zeigen, ob das Speed-Dating als zielführend bewertet wurde.

Ich frage mich aber auch, ob einige meiner geschätzen PR-Kollegen nicht einfach die Gelegenheit genossen haben, auch am Buffet den Spieß mal herum zu drehen. Der legendäre „Buffet-Journalist“ ist zwar eine wegen der sinkenden Zahl von Pressekonferenzen vom Aussterben bedrohte Spezies, aber jeder von uns hat eine alte Abenteuergeschichte, damals, auf der CeBit 1997, als der gute Herr X ganz allein das Dutzend Wachteln…

Und so standen wir also an der lecker gedeckten Tafel der IDG und spielten „Meet the press“. Oder war es „Eat“?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.