Die vibrio Weihnachtsspende 2017 ging an Yemen Friends

,
Jemen

Dass wir zum Jahreswechsel ein soziales Projekt unterstützen, ist eine lange Tradition. In diesem Jahr haben wir von einem Projekt erfahren, das uns ganz besonders am Herzen liegt, und das ich deshalb hier kurz vorstellen möchte.

Kurz vor Weihnachten titelte die Berliner Morgenpost:

„Der Krieg im Jemen ist eine vergessene Katastrophe“

Yemen Friends

© yemen-friends.org

Schon seit März 2015 wütet ein nicht erklärter Krieg im Jemen. Von den 27 Millionen Menschen, die im Kriegsgebiet leben, leiden mehr als 20 Millionen unter Hunger und Not. Laut Oxfam sind sieben Millionen Menschen unmittelbar vom Hungertod bedroht. Mehr als 2.000 Menschen hat die Cholera bislang dahingerafft.

In unseren Nachrichten findet die Katastrophe kaum statt. Vielleicht liegt das ja ein wenig daran, dass die Schuldigen so schwer und eindeutig identifiziert werden können:

Seit Jahren herrscht Bürgerkrieg im Land. Huthi Rebellen und Regierungstruppen bekämpfen sich gegenseitig. Schlimmer aber: beide Seiten werden massiv von ausländischen Mächten unterstützt, die Huthis vom Iran, die Regierungstruppen von Saudi-Arabien und seinen Verbündeten. Im Jemen findet ein klassischer Stellvertreterkrieg regionaler Mittelmächte statt. Es leidet die Bevölkerung. Die Zahlenangaben sind uneinheitlich, aber es sterben weit mehr als hundert Kinder Tag für Tag.

yemen-friends.org

© yemen-friends.org

Yemen Friends – Hilfe von Freunden

Unter der Blockade der von den Saudis angeführten regierungsfreundliche Koalition haben die meisten Hilforganisationen ihre Aktivitäten im Jemen aufgegeben oder doch zumindest stark eingeschränkt. Yemen Friends ist eine von Privatpersonen getragene Einrichtung, die sich um die Beschaffung und Verteilung dringend benötigter Lebensmittel und Medikamente kümmert. Jede Spende kommt zu 100 Prozent bei den Notleidenden an. 

Yemen Friends ist keine große Organisation, vielmehr ein Netzwerk von Menschen, die im Jemen leben und früher dort oder mit jemenitischen Einrichtungen gearbeitet haben. Es gibt deshalb keine anerkannten Spendenquittungen, aber natürlich eine normale Quittung und vor allem auch regelmäßig einen Bericht über alle Aktivitäten. So konnten zum Beispiel im Dezember 60 Familien in der besonders notleidenden Region Sanaa mit Nahrungsmitteln und Winterkleidung versorgt werden.

yemen-friends.org

© yemen-friends.org

Ich bin seit vielen Jahren mit einem der Initiatoren gut befreundet und so auf das Engagement dieser wunderbaren Menschen aufmerksam geworden und ich kann die Seriosität der Aktion garantieren. Yemen Friends sind jede Unterstützung wert. Da es keine etablierten und sicheren Bankverbindungen gibt, werden die Spenden über einen der Unterstützer in Deutschland abgewickelt.  Wer die notleidenden Menschen im Jemen unterstützen will tut dies am besten mit einer Überweisung an:

Florian Bemmerlein-Lux
Bank: HypoVereinsbank, Nürnberg
IBAN: DE89760200702020238995
Swift (BIC): HYVEDEMM460
Verwendungszweck: “Yemen Friends”

Wer sich über die Yemen Friends weiter informieren möchte:

http://yemen-friends.org/

https://www.facebook.com/Yemen.Friends2017

Hinterlassen Sie auch Ihre E_Mail-Adresse. Yemen Friends werden sich bei Ihnen melden. Vielen Dank.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.