Die erste vibLounge des Jahres – Dieses PR-Thing am Rundfunkplatz

, , ,
vibLounge 2019

Gestern fand sie endlich einmal wieder statt – die vibLounge, das „Socializing Event“ mit seiner inzwischen mehr als zwanzigjährigen Tradition. Doch dieses Mal war alles anders und wie immer:

Alles anders: dieses PR-Thing am Rundfunkplatz

„Thing“ – so nannten die alten Germanen ihre Volks- und Gerichtsversammlungen. Das heutige Wort „Ding“ leitet sich von ihm ab. Ein Ding ist die Sache, die auf einer Versammlung oder in einer Verhandlung behandelt und besprochen wird, das Ding vom Thing sozusagen. Wir Franken machen da eigentlich eh keinen Unterschied. „D“ und „T“ sind für uns eins …

Ein Thing fand fast immer unter einem Baum statt, oder zumindest doch auf einer Wiese, in dessen Mitte ein heiliger Baum stand. Und so war das auch bei der ersten vibLounge des Jahres 2019: die Gäste trafen sich unter einem Baum. Dieser Baum steht nämlich in der Mitte der Bar, die das Zentrum des Satellite Office in der Münchner Hopfenpost am Rundfunkplatz 2 bildet. Und ebendort ist seit Dezember unser neues Zuhause. So wurde aus der vibLounge ein Thing, eine recht gelehrte Versammlung spannender Menschen. Andere nennen es Socializing oder Match Making, vibrio hat jetzt ein Thing. 

vibLounge 2019 Das Thing

Der Baum der Erkenntnis – das Zentrum des Thing im Satellite Office am Münchner Rundfunkplatz

Und wir genießen es. In unserem Büro in der Prannerstraße hatten wir nicht den Platz eine vibLounge zu veranstalten. Und so fand denn auch in den letzten drei Jahren dieses legendäre Event nicht mehr statt. Wie haben wir es vermisst – und unsere Freunde auch. Und gestern war alles wie immer, auch wenn alles neu war:

Alles wie immer: Whisky Tasting, anregende Gespräche, neue Freunde

Seit mehr als zwanzig Jahren bilden die vibLounges immer auch einen würdigen Rahmen für bildende Whisky Tastings. Was haben wir da nicht schon alles für virtuelle Wanderungen unternommen: einmal ging es durch die sieben Brennereien der Hebriden-Insel Islay, einmal durchs schottische Hochland und einmal gab ich mir mit meinem alten Freund Tim Cole den finalen Showdown im Duell us-amerikanischer Whiskeys (die mit dem „e“) gegen schottische Whiskys (die ohne „e“).

vibLounge Whisky Tasting

Single Malts aus vier Kontinenten hatte ich zum Tasting mitgebracht. Eine vibLounge für Genießer.

Dieses Mal begaben wir uns auf eine Weltreise durch vier Kontinente. Zum Verkosten hatte ich Single Malts aus Irland, Amerika, Japan, China, Tschechien, Schweden, Deutschland, Indien und – natürlich – Schottland mitgebracht. Die gemeinsame Verkostung dieser edlen Tropfen hat wieder einmal viel Spaß gemacht und da die meisten Gäste das schon ahnten, blieb die Tiefgarage in unserem Haus denn auch weitgehend leer. Die Thing-Gäste setzten auf den öffentlichen Nahverkehr, was ja in unmittelbarer Nähe des Münchner Hauptbahnhofs kein Problem ist.

Die Gäste waren ebenso handverlesen, wie die Brände. Und auch das unterscheidet die vibLounge von vielen anderen „Sozialisierungsveranstaltungen“. Viele Gäste kennen untereinander und trotzdem finden sich genug Chancen Visitenkarten zu zücken, zu tauschen und nicht nur zu sammeln. Jede vibLounge ist eine veritable Mischung aus alten und neuen Freunden. Vielleicht ist das auch die Ursache dafür, dass es zwar einige kurzfristige grippöse Absagen gab, aber rekordverdächtige 6,06 Prozent „No Shows“, also Personen, die zwar ihr Kommen zugesagt haben, aber ohne Absage nicht erschienen sind. 6,06 Prozent sind eine starke Marke, die von Treue und Zuverlässigkeit unserer Freunde und Gäste zeugt. Wer selbst solche Veranstaltungen organisiert wird dies zu würdigen wissen. Und ich weiß es auch zu würdigen: „No Shows“ werden nicht mehr eingeladen, meine Gäste mag ich umso mehr ;-).

vibLounge Gäste

Vor jedem Tasting gibt es eine Unterweisung auf dem Thing: kurze Nasen, langer Abgang.

Ich habe hier noch einige Eindrücke von der ersten vibLounge des Jahres 2019 zusammengesucht. Und diese Formulierung macht schon deutlich: wir bereiten schon das zweite große Thing vor – auf dass unser Internet der Thinge sich wieder prächtig entfalte.

vibLounge

vibLounge

vibLounge

vibLounge

vibLounge

vibLounge

vibLounge

vibLounge

vibLounge

Und übrigens: Sollten Sie dieses Mal keine Einladung erhalten haben: nicht böse sein: wir laden mal die, mal jene ein. Ihr Interesse können Sie mir aber gerne mitteilen. Sie kennen ja meine Mail-Adresse. Und irgendwann wird es dann auch klappen mit Ihrem Thing-Event. Dann wieder unter dem Baum der Hopfenpost am Rundfunkplatz.

 

1 Antwort
  1. Sascha Smid
    Sascha Smid says:

    Was ist das Schlimmste, das im Rahmen einer solchen altehrwürdigen Veranstaltung passieren kann? Nun – dass man selbst keine Zeit für die Teilnahme hat. So leider passiert in diesem Jahr. Aber wie unser Chef und Gas(t)geber schon erwähnte: es war die erste vibLounge im neuen Büro, es war aber sicher nicht die letzte vibLounge. Somit freue ich mich aufs nächste Mal.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.