Udo Jürgens bei vibrio

Udo Jürgens bei vibrio
Udo-Jürgens-mit-Karl-Heinz-Warum-bei-vibrio

Ja ja, so funktioniert das: irgendein Star feiert einen runden Geburtstag und alle populären Boulevardmedien bringen ein Foto von ihm, hacken ein paar unverbindliche Sätze drunter und hoffen, dass ein wenig der dem Star zukommenden Aufmerksamkeit auf sie einzahlt. Und genau so funktioniert auch unser Boulevard-Blog DampfLog.

Udo Jürgens bei vibrio

Udo Jürgens, der Bademantel-König, wird heute 80. Und er war bei vibrio. Das ist zwar schon eine Weile her, aber immerhin: heute ist der Tag darüber zu berichten. Udo Jürgens – den Namen muss ich jetzt einige Male wiederholen, sie wissen schon: wegen Google – war also bei vibrio. Und das kam so (spannender Cliffhanger erhöht die Klickrate!):

Weiterlesen

Ossi Urchs ist tot

Ossi Urchs und Michael KauschOssi Urchs und Tim Cole

 

 

 

 

Ossi Urchs 3

Ossi Urchs 01

 

 

 

 

Heute ist lang langer Krankheit ein guter, langjähriger und enger Freund der Agentur verstorben: Ossi Urchs, ein Urgestein der Netzgesellschaft.

Ich habe Ossi in meiner Zeit bei Microsoft, also irgendwann Ende der 80iger Jahre, kennengelernt. Richtig ins Bewusstsein aber ist er mir erst 1993 gerückt, als er in einer Werbekampagne von Philipp Morris als “Minister for Tomorrow” bundesweit plakatiert wurde. Ins Herz gerückt wurde mir Ossi dann wenig später über unseren gemeinsamen Freund Tim Cole. Seitdem war er ein häufiger Gast auf unseren vibLounges, auf denen wir bei Single Malts und Zigarren das Internet so lange in unseren Hirnwindungen hin und her drehten, bis wir uns unrettbar in diesem verstrickt hatten.

Ossi war ein geistreicher Diskutant, ein wissensreicher Pionier, vor allem aber ein wunderbarer Freund. Jeder Nachruf muss an seiner Großzügigkeit und Offenheit scheitern. Ich bin dankbar, dass ich ihn in den letzten zwanzig Jahren eine Strecke weit begleiten durfte. Und ich weiß, dass er mich auch in den kommenden Jahren stets begleiten wird. Für dieses Wissen braucht es keinen Glauben, sondern nur die Erfahrung von Freundschaft.

Danke, dass es dich gab. Und gibt. Sláinte.

Michael (mit allen Kolleginnen und Kollegen)

Bayern International – Social Media at its best

Bayern International exportiert digitale Bekanntschaften in ein reales Treffen

Bayern International Gruppentreffen
Mitglieder der XING-Gruppe Bayern International bei ihrem ersten Treffen

Derzeit geistert wieder die Mär von den „gescheiterten Sozialen Medien“ durch den Blätterwald. Als Hauptkritikpunkt wird immer wieder der Freund zum Anfassen genannt, den es im Sozialen Netzwerk vermeintlich nun mal nicht gibt.

Stimmt, ein Stück weit. Aber wer sagt denn, dass man beide Welten nicht miteinander verknüpfen kann? Der Außenwirtschafts-Dienstleister Bayern International hat es einmal mehr erfolgreich bewiesen und begrüßte am vergangenen Dienstag Weiterlesen

Nach zwei Jahrzehnten: Neues auf der Wiesn

In den kommenden zwei Wochen steht München wieder Kopf. Oder vielmehr auf der Bierbank. Das 181. Oktoberfest geht auch an vibrio nicht spurlos vorüber – sogar einen kleinen Ausflug planen wir heuer. Was sonst noch neu oder zumindest aus meiner Sicht ein Höhepunkt ist, könnt ihr hier nachlesen – kleine Zusammenfassung der Vorberichterstattung inklusive. Weiterlesen

Social Media und Hörfunk: “Smart Radio” und der “Second Screen” für den Radiohörer

Der Radiomann
Der Autor als Radiomann der ersten Stunde

Unter dem Titel “Smart Radio” diskutiert die Hörfunkszene seit einigen Jahren ihre Beziehungen zum Thema “Social Media” auf zahlreichen Kongressen und Online-Foren. Schließlich sind ja Online- und soziale Medien nicht nur eine lebensbedrohende Herausforderung für die Holzpresse, sondern auch für die einst funkelnden funkenden Medien.

Und wie das so ist, so ist diese Debatte natürlich wichtig und richtig, doch purzeln die Begriffe allzu häufig durcheinander und jeder meint etwas völlig anderes, wenn er von der sozialmedialen Zukunft des Hörfunks spricht. Deshalb möchte ich im Folgenden drei verschiedene Herausforderungen nennen, die man auch hübsch getrennt diskutieren sollte:

Weiterlesen

Was PR mit SEO zu tun hat oder auch nicht

Oder: Alle Jahre wieder unterwegs als PR-Agentur auf der dmexco, der Messe für Digitales und Social-Media-Marketing.

Durch Frankfurt nach Köln zur dmexco
Durch Frankfurt nach Köln zur dmexco

Unlängst ergab sich unter mehr oder weniger (auch privat) bloggenden PR-Profis wieder das Streitgespräch, in das ich zur Zeit öfter gerate: Muss man als PRler auch SEO beherrschen? Ich sage darauf: Nein, man muss es nicht beherrschen, aber verstehen und akzeptieren. Keiner stellt mehr die Macht der ersten zehn Suchergebnisse von Google in Frage. Wie man dorthin kommt, sollte aber nicht ausschließlich zur Aufgabe des PR-Profis werden.

Weiterlesen

vibrio begrüßt neuen Kunden: Mit RESTEK setzt ein weiterer renommierter deutscher Hifi-Hersteller auf die Münchner PR- und Social-Media-Agentur

Gorbatschov mit RESTEK
Michail Gorbatschov erhielt bei seinem Staatsbesuch 1989 Hifi aus Deutschland: High End Elektronik von RESTEK und Lautsprecher von Backes&Müller.

Nein, das ist nicht der neue PR-Berater bei vibrio, der hier Hifi-Geräte von RESTEK präsentiert. Das ist nur der damalige sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschov, der bei seinem Staatsbesuch in Bonn 1989 als Gastgeschenke State-of-the-art-Hifi aus deutschen Landen erhielt: Elektronik von RESTEK und Lautsprecher vom renommierten Hersteller Backes&Müller.

Die RESTEK E-Serie
Die E-Serie ist die Top-Geräte-Linie von RESTEK

Ab sofort setzt RESTEK in seiner Unternehmenskommunikation auf die PR- und Social-Media-Experten von vibrio. Agentur-Chef Michael Kausch kommentiert: “RESTEK ist ein auf Nachhaltigkeit verpflichtetes und eigentümergeführtes deutsches Unternehmen, renommiert und erfahren, sympathisch und modern. Irgendwie passt das perfekt zu vibrio”. Dass der Agentur-Chef selbst leidenschaftlicher Hifi-Fan ist, mag bei der neuen Agentur-Kunden-Beziehung kein Zufall sein.

“Ein Blick auf die Web-Seite von RESTEK macht klar, was unsere erste Aufgabe sein muss: ein neuer moderner und dialogorientierter Internet-Auftritt”, so Michael Kausch. Schließlich entwickelt, fertigt und vertreibt RESTEK nicht nur moderne Hifi-Verstärker, Tuner, CD-Spieler und Digitalkomponenten, sondern gewährt für die meisten Produkte auch umfangreiche Upgrade-Garantien. Dabei werden “alte Schätze” mit modernsten elektronischen Komponenten wieder auf den aktuellen Stand der High-End-Technik gebracht.

RESTEK MSAT
Der RESTEK MSAT ist einer der wenigen Empfänger für Satellitenrundfunk mit High-End-Anspruch

Gründer und Inhaber Adrian Elschot:
Wir haben ständig Verstärker und Laufwerke bei uns, die wir im Kundenauftrag nicht nur reparieren, sondern umfangreich modernisieren. So spielen zahlreiche zehn und sogar fast 40 Jahre alte RESTEK-Komponenten besser als viele Neugeräte aus dem Markt. Einen Verstärker von RESTEK kann man vererben, wie eine mechanische Schweizer Uhr”.
vibrio wird nach der Fertigstellung einer neuen Website den Schwerpunkt seiner Arbeit für RESTEK  auf eine intensive Endkundenkommunikation und Händlerunterstützung über soziale Medien und Dialogmarketing legen.

Content Marketing und Storytelling: die Karriere zweier Begriffe in Google

Manchmal stößt man bei Recherchen auf seltsame Dinge. So habe ich mich heute vormittag mit einer kleinen Google-Keyword-Analyse beschäftigt. Und das kam dabei heraus:

Kennen Sie eine Agentur, die kein “Content Marketing” betreibt? Und auch kein “Storytelling“? Ich nicht. Und das braucht auch gar nicht zu verwundern, haben diese beiden Begriffe doch im vergangenen Jahr eine erstaunliche Karriere gemacht:

Die Google-Karriere von Content Marketing und Storytelling

Google-Karriere der PR Hypes

In den vergangenen 12 Monaten wurde nach “Content Marketing” in Deutschland 83 Prozent häufiger gesucht, als noch ein Jahr zuvor. Und die Suchanfragen nach “Storytelling” haben sich immerhin um satte 50 Prozent erhöht. In Deutschland wohlgemerkt.

Und wer hat verloren im Ranking der Hype-Begriffe?

Twitter-,  Facebook- und XING-Marketing. Das ist gut so. Vielleicht hat sich ja tatsächlich herumgesprochen, dass Social Media Marketing – ein Begriff, nach dem übrigens nach wie vor rund 4.000 mal jeden Monat in Deutschland gegoogelt wird – eine integrierte Strategie verlangt. Isoliertes Facebook-Marketing gibt es nicht.

Beruhigend auch, dass die Nachfrage nach Krisenkommunikation sich in den vergangenen 12 Monaten nicht erhöht hat. Jedenfalls nicht in Google. Und nicht in Deutschland.

“PR” und “Public Relations” werden aber immerhin um rund 25 Prozent mehr gefragt, als im Vorjahr.  Manchmal machen Zahlenspiele einfach Spaß. Und Mut.

das vibrio PR-Blog